Das hätte selbst George Sand gegessen

Mallorquinischer Spaziergang durch Küche und Kultur. Susanne Rump liest aus George Sands „Ein Winter auf Mallorca“ begleitet Chopin.

 „In Mallorca bereitet man sicher mehr als zweitausend Gerichte mit Schweinernem, und es gibt mindestens zweihundert Arten von Wurst,die derart reichlich mit Knoblauch, Pfeffer, Paprika und allen möglichen anderen beizenden Spezereien gewürzt sind, daß man bei jedem Bissensein Leben riskiert.“

Menü: Empanadas (Teigtaschen mit Spinatfüllung) \ Caldereta d’ametles (Mandelsuppe) \Pescado a la malorquin (Schmorfisch im Gemüsebett) \  Taronja (Orangengelee mit Vanillesoße)