Giftiger Fisch für den Römischen Kaiser

Natürlich blieb mir nichts anderes übrig als in seinem alten Strohhut hunderttausend Sesterze zu sammeln, wodurch dieses Mahl teuer zu stehen kam. Und das Essen war noch dazu  herzlich schlecht …

Intrigen, Folter, Mord, oft ging es hoch her in Rom und den germanischen Provinzen.
Zu antiken Gaumenfreuden aus dem römischen Kochbuch von Apicius trägt  Andreas Lange Episoden aus Mika Waltaris „Minutus der Römer“ vor.
Unseren Koch haben wir angewiesen, strengstens darauf zu achten, dass der aufzutragende Fisch frisch und von ausgezeichneter Qualität ist.

Menü: Rote Bete Alexandrinische Art,  Tintenfische mit gekräuterten Erbsen, Gekochtes Huhn auf Kürbissen, Gepfefferte Honigbirnen