Am Tisch mit Heinrich Böll

Ralph Erdenberger / Andreas Lange liest aus seinen Erzählungen.

In der Heimat meines Großvaters lebten die meisten Menschen von der Arbeit des Flachsbrechens. Seit fünf Generationen atmeten sie den Staub ein, der den zerbrochenen Stengeln entsteigt, ließen sich langsam dahin morden, geduldige und fröhliche Geschlechter, die Ziegenkäse aßen, Kartoffeln, manchmal ein Kaninchen schlachteten; abends spannen und strickten sie in ihren Stuben, sangen, tranken Pfefferminztee und waren glücklich.

Menü: Löwenzahnsalat mit Speck und Ei, Endiviensuppe und Ziegenkäse, Rheinischer Salm auf Wirsing, Welfenspeise