Etwas Klops braucht der Mensch

Susanne Rump liest aus dem Roman von Lily Brett „Chuzpe“, Esskultur kocht klopsomanisch nach Rezepten von Zofia und Walentyna

„Ich finde, wir sollten Klops in dem Namen von dem Restaurant haben“, sagte Edek. „Woher sollten die Leute sonst wissen, dass sie dort kaufen können Klops?“. Ruth und Zofia und Walentyna sahen Edek an. „Ich weiß einen Namen, der ist perfekt“, sagte er. „In Amerika gibt es ein Sprichwort, was bedeutet, dass man haben muss ein paar Klops….Es heißt: Etwas Klops braucht der Mensch.“ … „Du meinst die Wendung: Grips braucht der Mensch“ sagte Ruth…

Menü: Spinatklops mit Gurken und Roter Bete, Möhrensuppe mit Kräuter-Kokos-Klops, Rindfleisch-Kielbasa-Klops auf Apfel-Tomatensoße, Schokoladenklops auf  Erdbeeren