Von Gärtnerlust und Gärtnerfreuden

In vielen Religionen ist das Paradies ein Garten. Unzählige Menschen wollen schon im Diesseits so etwas haben. Von diesem Moment an stellt sich jeden Tag aufs neue die Frage: Hat der Garten uns, oder haben wir ihn? An diesem Sommerabend widmen wir uns der kulturellen, sozialen, persönlichen Bedeutung von Gärten.

Andreas Lange liest Geschichten vom Glück des Gelingens, aber auch vom Scheitern beim Erschaffen eines Stücks Himmel auf Erden. Esskultur serviert blumige Speisen aus der Gartenküche.

Menü: Bunter Wildkräutersalat mit Ziegenkäse, Brennessel-Kokossuppe, Gierschdöppekooche mit Thymianhähnchen, Rosenmousse mit Erdbeeren